Startseite » Alt-Tag

Alt-Tag

  • 2 min read
Alt-Tag

Das Alt-Tag oder das Alt-Attribut ist ein bestimmter Text, mit dem sich Bilder beschreiben lassen. Das Kürzel oder die Abkürzung ALT steht für Alternativen. Es ist als Attribut für alle Bild Dateien auf einer Webseite hinterlegt. Kann ein Bild in einem Browser aus technischen Gründen nicht angezeigt werden, würde der Text des Alt Attributes auftauchen. Von daher ist es wichtig, unbedingt die ALT Tags auszufüllen und mit einem Alternativtext zu versehen. Außerdem dient dieses Attribut der Suchmaschine, zu erkennen was ich überhaupt in den Bild Dateien befinden. So gut die Algorithmen von Google und anderen Suchmaschinen auch funktionieren, doch Augen haben Sie eigentlich nicht. Wer also auf seiner Webseite vorwiegend mit Bildern arbeitet und nur wenig Text einsetzt, muss über die Alt-Tags verhindern, von Google abgestraft zu werden. Denn die Algorithmen könnten den Eindruck bekommen, dass gar keine Texte auf ihrer Webseite hinterlegt sind. Außerdem gewährleisten Sie für alle Nutzer mit Einschränkung und Handikap eine Barrierefreiheit, wenn sie gründlich alle ALT Attribute ausfüllen.

Wie funktioniert das Alt-Tag?

Anstelle der Grafiken und Bilder taucht auf der Webseite das Alt-Tag auf. Wird die Webseite im herkömmlichen Sinne genutzt, bleiben die Attribute verborgen. Nur wenn der Quelltext von einer Seite aufgerufen wird, ist es möglich diese ALT Tags zu sehen. Sie sollten also das Attribut korrekt einbinden und präzise beschreiben, was auf dem Bild zu sehen ist. Verwenden Sie dafür unbedingt so wenige Worte wie nur möglich. Wenn es sich anstelle eines Bildes um eine Grafik handelt, sollten Sie diese Information unbedingt im Alt-Tag liefern.

Wie optimieren Sie die Alt-Tags?

In allen anderen Bildern zu sehen sind sinngemäße Beschreibungen. Diese sind nicht nur für den Internetnutzer nützlich, sondern auch für die Suchmaschine, denn darüber geben Sie einen ersten Hinweis zum Bild. Es ist sinnvoll, die wichtigsten Suchbegriffe in der Bildbeschreibung mit aufzugreifen. Doch Achtung, die Googlebot können zwar die Bild Datei lesen und erkennen was darauf abgebildet ist, Sie sollten aber unbedingt wirklich auch das beschreiben was auf dem Bild zu sehen ist. Es wäre doch fatal, wenn sie mit einem Bild ganz oben in der Bildersuche gelistet werden, ist aber überhaupt nicht das aufzeigt, was sie damit beschreiben. Damit geht wiederum ein schlechtes Nutzererlebnis ein her, dass ich maßgeblich negativ auf ihre gesamte Webseite auswirken kann.