Startseite » Broken Link

Broken Link

  • 3 min read
Broken Link

Mit dem Broken Link ist ein Back Link oder einen Verweis im Netz gemeint, der auf ein Ziel verweist, dass eigentlich nicht mehr erreichbar ist. Es kann sich darum um eine Datei oder um eine Webseite handeln. Der User bekommt einen Fehlermeldung mit dem entsprechenden Statuscode, sobald er auf diesen Broken Link geklickt hat. Die häufigste Fehlermeldung ist 410 gone oder 404 not found. An dieser Stelle können Sie sich sicher sein, dass es sich um einen broken Link handelt. Verweist deine Webseite zahlreiche dieser broken Links auf, kann dies auf lange Sicht auch eine Abwertung in den Suchergebnissen nach sich ziehen. Als Synonym für den Broken Link wird auch defekter Link, Missing Link oder Dead Link verwendet. Alle meinen aber das selbe, der Verweis funktioniert nicht mehr und der Nutzer findet nicht das, was er sich eigentlich vorgestellt hat.

Die nicht funktionierenden oder defekten Verlinkungen können verschiedene Ursachen haben. Wir wollen auf die gängigsten Probleme eingehen. So kann eine URL zum Beispiel auf eine Datei verweisen, die man nicht mehr über den Server erreicht. Sie wurde entweder verschoben, gelöscht oder umbenannt. Vielleicht wurde die verweist du meinen auch neu registriert oder auf ihr befinden sich noch keinerlei Inhalte. Dann kann es sein dass die Zielseite nicht mehr erreichbar ist. Die Ursache dafür sind Netzwerk Probleme des Servers, auf dem sie gespeichert ist. Vielleicht ist auch der Verweis zur Ziel Seite fehlerhaft. Darüber hinaus könnte es auch sein das die Dummen die auf die Ziel Seite führt abgemeldet oder aufgelöst wurde. Das hat wiederum mehrere Ursachen zur Folge. Wollen Sie die Broken Links von Anfang an vermeiden, Über Mitteln sie an Google eine Zeitmappen mit allen Unterseiten die für ihre Domain auch verfügbar sind. Diese Seiten können Sie auch als Bild übermitteln. Sie müssen aber ein Konto bei Google für dieses Web Master Tool haben.

Es dürfte nun kein Problem sein, wenn sie vielleicht ein oder zwei broken Links auf ihrer Webseite haben. Häufen sich aber diese defekten und toten Verlinkungen, wird sich dies maßgeblich negativ auf die Benutzerfreundlichkeit und die User experience aus. Laut Google und bin beeinträchtigen die Brocken links auch die Rankings beziehungsweise die Position in den SERPs. Die Ziel Seite wird dann auch negativ bewertet. Schließlich möchte die Suchmaschine die Nutzer nur die Ergebnisse liefern, mit denen sie auch wirklich zufrieden sind. Wenn Sie also auf Dauer die Brockendings nicht entfernen, werden die Crawler diese Bereiche immer wieder aufsuchen. Sie tauchen im Index auf und verschlechtern die Usability des Projekts. Sie können diese von den kungeln entweder manuell auf spüren oder dafür einige der praktischen Tools nutzen. Es gibt auch bei WordPress entsprechende Plugins, die Broken links finden. Damit sparen Sie jede Menge Zeit und gehen auf Nummer sicher, dass alle Verlinkungen wirklich funktionieren und zur entsprechenden Ziel Seite führen.