Do it Yourself: SEO selber machen

Nicht in jedem Unternehmen reicht das Budget, um eine SEO Agentur zu beauftragen. Das bedeutet aber nicht, dass Sie die Suchmaschinenoptimierung komplett vernachlässigen sollten. Es gibt eine ganze Reihe effektiver Maßnahmen, die ihre Wirkung nicht verfehlen und einen nachhaltigen Weg gehen, um SEO selber zu machen.

Wenn das Geld nicht für eine SEO Agentur reicht

SEO ist im Grunde genommen kein Zauberwerk, sondern eine Strategie aus zielgerichteten Optimierungsmaßnahmen, die sich auf Empfehlungen von Google stützen, um die Sichtbarkeit der eigenen Website in der Branche zu verbessern. Tatsächlich ist die Suchmaschinenoptimierung einfacher und zugleich komplizierter geworden. Die zahlreichen Updates machen es den Agenturen nicht gerade leicht, dauerhaft eine erfolgreiche Strategie für Ihr Unternehmen zu entwickeln. Allein 2016 hat Google über 1.600 Updates durchgeführt und damit die Suchmaschinenoptimierung gehörig durcheinandergewirbelt.

Was müssen Sie tun, um Ihr Ranking zu verbessern?

Im Grunde genommen geht es darum, die Seiten mit Mehrwert ganz nach vorn zu bringen, um dem Nutzer den passenden Anbieter vorn zu präsentieren. Wer in

  • die Seitenstruktur,
  • die Inhalte,
  • den Service,
  • das Design und
  • in den Aufbau der Webseite investiert,

hat gute Karten, auf lange Sicht seine Sichtbarkeit zu verbessern. Das Ganze funktioniert nicht über Nacht. Das erscheint ohnehin unseriös und bringt die Gefahr mit sich, aus dem Index zu verschwinden.

Nicht zuletzt die technischen Neuerungen machen es Webmastern schwerer, die Übersicht zu behalten. Trotz dieser Hindernisse ist die Suchmaschinenoptimierung auch nachvollziehbarer geworden, denn das Hauptaugenmerk liegt nahezu ausschließlich auf Qualität. In fast allen Richtlinien und Tipps von Google geht es um die Inhalte, die Nutzer begeistern und einen echten Mehrwert bieten. Wer dies beherzigt, wird sich gegen die Konkurrenz durchsetzen.

SEO selber machen – Qualität statt Quantität

Vorbei sind die Zeiten, in denen die Webmaster und Agenturen unzählige Suchbegriffe wahllos und in zum Teil zusammenhangslosen Texten auf der Webseite platzierten. Für Google ist nicht die Seite besonders relevant, die einen Suchbegriff am häufigsten führt, sondern der Anbieter, der dem Nutzer die passenden Informationen liefert. Die qualitative Ausrichtung nimmt Bezug auf die Inhalte, die Technik, die Nutzerfreundlichkeit und die Struktur der Webseite. Sie beeinflussen direkt die Relevanz, die eine Seite für die Branche hat.

Die Inhalte gehören zu dem entscheidenden Qualitätskriterium, um die Relevanz bei Google zu erhöhen. Ist der Nutzer zufrieden, bleibt er länger auf einer Webseite und sucht sich durch die Unterseiten und Menüpunkte.

FEIF-Regel – Ihr Weg zu hochwertigen Inhalten

Hinter der Abkürzung verbergen sich: fundiert, einzigartig, interessant, fesselnd. Wer diese Vorgaben beherzigt, schreibt gut recherchierte Texte, die einen tiefen Sachverstand nachweisen und den Mehrwert liefern, den Ihre Nutzer sich wünschen. An dieser Stelle wird sehr schnell deutlich, ob es sich um einen Autor handelt, der sich wirklich mit einer Thematik auskennt oder um einen Webseitenbetreiber, der einfach nur Inhalte umschreibt und vervielfältigt.

Erstellen Sie einzigartige Texte, die es nirgendwo gibt, beweisen Sie Kreativität und erhalten dafür ein hohes Ranking bei Google. Diese Einzigartigkeit ist nicht auf eine bestimmte Branche bezogen, sondern kann einen Reisebericht ebenso betreffen wie einen medizinischen Fachartikel. Gleichzeitig müssen Sie den Text so schreiben, dass er das Interesse seiner Leser trifft und sie nicht zum Gähnen bringt. Wecken Sie dann noch Emotionen beim Leser, können Sie Ihre Besucher fesseln und erreichen die gesteckten Ziele, die mit Ihren Produkten oder Serviceleistungen in Verbindung stehen.

Die Struktur und Benutzerfreundlichkeit

In der SEO Sprache ist von der Usability die Rede, die mit einer übersichtlichen Webseite einhergeht. In diesen Bereich fallen ein übersichtliches Menü und die wichtigsten Kategorien und Kriterien, die der Nutzer auf der Startseite sieht. Der User sollte immer auf der richtigen Unterseite landen und niemals auf einer 404-Fehlerseite. Dafür müssen alle Suchfunktionen einwandfrei funktionieren.

Insbesondere lange Ladezeiten und schleppende Seiten sorgen für ein schlechtes Ranking. Das hat gerade nach dem letzten Google Update einen hohen Stellenwert. Tauchen auf der Webseite zu viele unnötige und störende Werbeanzeigen auf, kann das die Nutzererfahrung vollkommen zerstören. Werden die Nutzer in den ersten Augenblicken durch störende Pop-Ups zum Klicken aufgefordert, ist das nicht nur nervig, auch Google straft diese Webseiten ab.

Technik SEO selber machen

 Zugegeben: Die technische Optimierung der Seite ist komplex und kann von den wenigsten Betreibern selbst übernommen werden. Neben der verschlüsselten Übertragung per HTTPS gehört eine schnelle Datenübertragung und Java Skript zur sicheren Grundausstattung. Nur so können die Seiten binnen weniger Sekunden vollständig geladen werden, ohne die persönlichen Daten der Nutzer in Gefahr zu bringen.

Local SEO selber machen

Wer ein lokales Geschäft betreibt, für den ist die Suchmaschinenoptimierung auf bundesweiter Ebene nicht empfehlenswert. Gerade Restaurants und Gastwirtschaften sollten den Kunden vor Ort ansprechen und ganz von in den lokalen Suchergebnissen auftauchen, wenn der Nutzer zum Beispiel „Restaurant Berlin“ eingibt. Lokale Suchmaschinenoptimierung gehört heute zu den wesentlichen Aufgabenbereichen für mittelständische und kleine Unternehmen vor der Haustür. Sie verbinden

  • die Weiterempfehlung,
  • das Anzeigenschalten und
  • die Werbemaßnahmen in Ihrer Nähe

mit einer vorderen Platzierung in den Google-Eintragungen. Zumindest die eigene Google My Business Seite können Sie in Eigenregie erstellen, mit wertvollen Inhalten, Informationen und Bildern füttern. Das wären bei einer Gaststätte die Speisekarte, die aktuellen Öffnungszeiten, Fotos von den Gerichten und vom Gastraum sowie spezielle Angebote und Rabatte.

Fazit

Eines sollten Sie wissen, wenn Sie die Suchmaschinenarbeit selbst übernehmen: Die Optimierung der Webseite kostet Kapazitäten und Zeit. Das sollten Sie in Bezug auf die Zuständigkeiten eines Mitarbeiters mit einplanen. Das ist ein Grund, warum viele Agenturen vielleicht nicht die gesamte Suchmaschinenoptimierung, dann aber die OnPage-Optimierung an einen Externer abgeben. Hier gibt es mittlerweile moderate Monatspreise und Pakete, die aufwändige Arbeiten abdecken und damit nachhaltig Ihre Sichtbarkeit bei der Suchmaschine verbessern.

Andreas Kirchner - Geschäftsführer und Inhaber

Andreas Kirchner - Geschäftsführer und Inhaber

Onlinemarketing ist meine Leidenschaft.
Bereit seit 2003 beschäftige ich mich mit den Themen
Webseite Vermarktung, Webdesign Google AdWords & den Themen Werbung im Internet.

Ihre Nachricht an uns:

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail. In einem persönlichen Gespräch erörtern wir gemeinsam mit Ihnen die Möglichkeiten die wir Ihnen mit unseren Potenzialen im Bereich OnPage SEO weiterhelfen können! Zögern Sie nicht und nehmen mit uns Kontakt auf.

Ceramex Media GmbH
Bruchwiesen 10
21217 Seevetal
Geschäftsführer: Andreas Kirchner

Ihre Onlinemarketing Agentur aus dem Süden Hamburgs

Ceramex Media GmbH

Ihr Onlinemarketing Partner aus dem Süden Hamburgs mit langjähriger Erfahrung in der Vermarktung von Webseiten und dem Vertrieb von Produkte im Internet.
Wir erreichen Ihre Zielgruppe. Wo auch immer sie stecken mag.
Lassen Sie sich gerne von uns beraten. Wir freuen uns Sie und Ihre Produkte und Dienstleistungen kennen zulernen.