Startseite » Favicon

Favicon

  • 3 min read
Favicon

Ein Favicon ist ein kleines Symbol, dass als Wiedererkennungszeichen und Markenzeichen für eine Webseite agiert. Die meisten Webseiten Betreiber entscheiden sich für die vereinfachte Form des Logos oder für eine bestimmte Bild Marke. Diese Tauch direkt im Browser Tab neben dem Seiten Titel auf. Nutzen zum Beispiel die Nutzer gleich mehrere Tabs nebeneinander, können Sie anhand des Symbols einfacher zu ihrer Seite zurück finden. Für viele Nutzer ist das Favicon die wichtigste, wenn auch die einzige Orientierungshilfe im Netz, um nicht die Übersicht zu verlieren. Entsprechen große Mühe sollten Sie sich mit der Erstellung dieses Icons geben.

Wie erstellen Sie Ihr Favicon?

Mit der Veröffentlichung des Internet Explorers fünf ist auch das Favicon auf den Markt gekommen. Damals standen 16 × 16 Pixel zur Verfügung. In diesem Raum hat jeder die Möglichkeit seine eigene Bild Marke unterzubringen. Später stehen die Auflösung erst auf 32 × 32 und dann auf 48 × 48 Pixel. Doch heute gilt immer noch das 16 Pixel Favicon Als der erklärte Standard im Web. Die Anforderungen an dieses Logo sind im Zuge der letzten Jahre im Zusammenhang mit dem Anstieg der Browser und der Nutzung der Endgeräte gewachsen. Das ursprüngliche .ico-Format wurde durch JPEG, .png und .gif sowie .svg ergänzt. Falls legen Sie das Favicon direkt in dem Route Verzeichnis ihrer Webseite an. Die Browser suchen dann automatisch direkt an dieser Stelle nach dem Logo und können es verwenden. Wenn der Browser aber nicht fündig wird, erscheint ein 404 Status im Web Server. Das kann wiederum die Ladezeiten für die Webseite deutlich verlangsamen und wirkt sich maßgeblich negativ auf den Benutzer Komfort und Ihrem Internet auftritt aus.

Die diffizilen Anforderungen an das Favicon

Die meisten Betriebssysteme wie auch Apple setzen vermehrt auf mobile Zugriffe und arbeiten hier mit technisch höheren Auflösungen. Deshalb setzen die Anbieter ebenso wie Android auf die quadratischen Bild Dateien. Sobald eine Webseite als App Icon auf dem Screen App gespeichert wird, wird dieses Icon wiederum angezeigt. Die zum Teil sehr hohen Auflösung in der Smartphones erfordern eine Bildqualität von 512 Pixeln in der Seitenlänge. Daraus ergeben sich wiederum mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Wären Sie für den Browser am Desktop das Favicon nur in den Route Verzeichnis hinterlegen müssen, stellt sich das ganze bei den mobilen Zugriff und schon deutlich komplizierter da. Die Plattformen stellen ihre diffizilen Anforderungen an die Gestaltung und das einfügen. Damit zum Beispiel das Betriebssystem von Apple iOS auf die Touch Icons zugreifen kann, müssen Sie die Speicherorte über die Meta Tags in den HTML Codes mit angeben. Vor Jahren waren noch viele verschiedene Größen notwendig, heute braucht es bei Apple nur noch 180 Pixel als PNG Datei.