Startseite » Google Ads für Onlineshops

Google Ads für Onlineshops

  • 7 min read
Google Ads für Onlineshops

Mit Google Ads Können Sie potentielle Kunden direkt ansprechen. Sie erreichen die Nutzer, die Google für Ihre Suche benutzen oder auch Kunden über Google Maps. Der Vorteil bei Google und den Werbeanzeigen: Sie zahlen nur für die tatsächlichen Kunden und Besucher, die ist auf ihrer Webseite schaffen. Sie präsentieren die Anzeigen genau dann, wenn die Nutzer nach einem Angebot suchen. Der Großteil aller Nutzer kommt zur Suchmaschine, wenn sie auf der Suche nach der Lösung für ein Problem sind, Informationen suchen oder bestimmte Produkte. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, an dem sie sich als Betreiber mit ihrem Onlineshop präsentieren. Wir wollen in diesem Beitrag die wichtigsten Tipps und Hinweise für Google Ads für Onlineshops übersichtlich zusammenstellen.

Auf Google suchen die meisten Nutzer nach einem bestimmten Unternehmen und nachspezifischen Informationen. Viele möchten einfach nur einkaufen gehen. Der Anteil an Internet nutzen, die auf der Suche nach Produkten sind, steigt unaufhörlich. Ob am Smartphone oder am Computer: passen Sie den richtigen Moment ab und schalten Sie Anzeige über Google Ads für Onlineshops.

Was wollen Sie mir den Google Ads Anzeigen erreichen?

Gibt unterschiedliche Zielsetzungen, die sie mit Werbeanzeigen verbinden. Das Ziel wird in der digitalen Sprache auch als Conversion bezeichnet. Es ist genau die Aktion, die sie sich von einem Nutzer wünschen, wenn sie eine Werbeanzeige schalten. Es könnte zum Beispiel das Ziel sein, für mehr Webseiten Besucher zu sorgen. Haben Sie noch einen relativ unbekannten Onlineshop oder bewegen Sie sich in einem Branche mit einem entsprechend hohen Wettbewerb, kann dies eine enorme Herausforderung sein. Mit den Google Apps anzeigen für Onlineshops können Sie über eine zielgerichtet und professionelle Seite die Anzahl der Buchungen erhöhen und für noch mehr Anmeldungen in ihrem Onlineshop sorgen. 

Darüber hinaus ist es möglich in den Newsletter zu bewerben und somit ihre Kunden bei der Stange zu halten, in dem sie regelmäßige Gutscheine und Gewinnspiele sowie praktische Tipps mit Mehrwert versenden. Gehen Sie auf Nummer sicher, dass sie mit den Google Anzeigen genau die richtige Nutzer auf ihre Webseite bringen. Sie können über eine gezielte Ausrichtung und effektive Anzeigengestaltung eine teure breite Streuung vermeiden. Mit anderen Worten meinen wir damit, was nützt Ihnen ein Nutzer, der einfach über eine Anzeige gestolpert ist und vollkommen falsch oder nicht passende Vorstellungen vom Onlineshop hat? Er wird die Webseite besuchen, einen Klickpreis verursachen aber keinen Einkauf tätigen.

Andere Besucher beziehungsweise Betreiber der Onlineshops wünschen sich noch mehr Telefon Anrufe und Buchungen. Das ist vor allen Dingen für lokale Ladenfilialen und für Dienstleister der Fall. Sie wünschen sich eine schnelle Kontaktaufnahme zu Kunden, die sie bisher nicht erreicht haben. Bauen Sie in die Anzeigen Fläche eine Call-To-Action Schaltfläche mit ein, binden Sie Ihre Telefonnummer mit ein und geben Sie den Kunden die Möglichkeit, problemlos über mehrere Kanäle mit Ihnen in Kontakt zu treten. Betreiben Sie nicht nur einen Onlineshop, sondern auch eine Laden Filiale in einer Stadt, können Sie ebenfalls Ziel gerichtete Google Ads Anzeigen schalten. Sie schränken dann die Anzeige nur für die Region, für eine Stadt oder ein Postleitzahl Gebiet ein. Menschen, die Google in diesem Gebiet nutzen, bekommen dann zielgerichtet ihre Anzeige ausgespielt. Das erleichtert die Auswahl wirklich relevante Kunden und bringt sie in ihrer Stadt wieder ins Gespräch. Google versucht hier eine Kombination aus online und offline Marketing zu schaffen. Nur bei online über Google Anzeigen scheißen heißt das nicht, dass sie sich einzig und allein auf den digitalen Sektor beziehen. Sie können über die digitale Suchmaschine nämlich auch die Region in ihrer Umgebung erobern.

Wie viel kosten Google Ads Anzeigen für Onlineshops?

Ein weiter entscheidender Vorteil ist die individuelle Einstellung des Budgets. Ausschlaggebend für den Erfolg ist die Höhe des Werbebudgets nicht. Sie können ein Monatsbudget oder ein Tagesbudget festlegen und dieses immer an ihre Situation anpassen. Wahlweise lassen sich Kampagnen immer wieder pausieren und anpassen. Google wird niemals die eigenen Budgetgrenzen überschreiten, sie sollten von daher am Anfang die Ausgaben und Tageslimit nicht zu hoch einstellen.

Google überlässt die Entscheidung über das Budget den Betreibern der Onlineshops und den Unternehmern, denn sie kennen sich selbst am genausten. Sie behalten die volle Kontrolle über die Werbekosten und zahle nie mehr, als sie sich im Monat vorgenommen haben. Das monatliche Investment Limit wird niemals überschritten. Testen Sie Google als unverbindlich und passen Sie das Werbebudget später an. Sie bezahlen immer nur dann, wenn es zu der gewünschten Interaktion kommt. Haben Sie das Budget Pro Monat einmal eingegeben, erhalten Sie von Google eine Prognose, wie viel voraussichtliche Klicks das für Sie im Monat bedeuten.

Registrierung bei Google Ads bleibt kostenlos. Sie bezahlen dann, wenn ihre Anzeige zum ersten Mal interagiert, sprich wenn die Nutzer darauf klicken und Ihren Onlineshop besuchen. Jederzeit können Sie alle Google Ads Berichte abrufen und haben ihre Kosten sowie die Anzeigen Leistung im Blick. So kommen Sie mit ihrem Onlineshop schnell auf Erfolgskurs. Durch die Nutzung der Anzeigen können sie nicht nur die Reichweite erhöhen, sondern auch die Bekanntheit der Marke und des Onlineshops. Sie sparen sich unnötiges Marketing Budget, wenn Sie die Anzeigen zielgerichtet und effektiv formulieren.

Wie schalte ich erfolgreiche Google Ads Anzeigen für Onlineshops?

Und ist es nicht damit getan, sich bei Google Ads anzumelden und schnell die erste Anzeige für den Onlineshop zu schalten. Sie sollten es strategisch angehen, um kein Geld zu verschwenden. Das Anlegen des Kontos und die Registrierung bleibe natürlich in jedem Fall kostenlos. Schauen Sie sich in Ruhe in dem Eingabefeld um Dashboard um. Zu den wesentlichen Aufgaben für Onlineshop Betreiber gehört es, die effektiven Keywords beziehungsweise die Suchfoto zu finden, die Kunden eingeben, wenn sie auf der Suche nach den Produkten sind, die sie anbieten. Starten Sie also die Anzeigen Erstellung erst einmal mit einer gründlichen Keyword Analyse. Finden Sie heraus, in welchem Alter ihre Zielgruppe ist und steuern Sie die Anzeigen so gut wie es geht auf das Kundenklientel. Haben Sie die wesentlichen Suchbegriffe heraus gestellt? Sehr gut! Nun ist es an der Zeit, einen Werbetext für die Anzeige zu formulieren sowie einen aussagekräftigen Titel. Nutzen Sie so wenig Wörter wie möglich, um alles auf den Punkt zu bringen. Das ist eine ordentliche Herausforderung und stellt die Kenntnis ihrer Kundenklientel und ihres Onlineshops auf die Probe. Was sind die wesentlichen Vorteile, was unterscheidet sie von der Konkurrenz? Mit diesem Wissen sind sie ein gehörige Schritt weiter in Richtung mehr Erfolg und mehr Verkäufe. Greifen Sie die wichtigsten Suchbegriffe direkt in der Überschrift auf. Verkaufen Sie zum Beispiel Strümpfe, sollten diese Strümpfe auch in die Überschrift der Anzeige auftauchen. 

Beispielsweise wäre eine gelungene Titel: kuschelweiche Winterstrümpfe für Damen und Herren zum top Preis – Anschluss folgt der Onlineshop. Eines der wichtigsten Aufgaben bei der Gestaltung der Google Ads Anzeigen für Onlineshops sind die Produkt Bilder. Hier haben Sie die Möglichkeit ihre Anzeigen mit deiner Eintragung in Google Shopping zu verbinden. Das ist eine weitere wirklich praktische Funktion und ein Service der Suchmaschine. Sind ihre Produkte über Google Shopping gelistet, wird Google diese bei spezifischen Suchen diese noch auf der externen Shopping Seite mit ausspielen.

Investieren Sie unbedingt in die Qualität ihrer Produktfotos. Am besten kommen die Produkt Bilder an, wenn ein Winter Strumpf zum Beispiel zu weiteren passenden winterlichen Accessoires oder vor einem winterlichen Hintergrund liegt. Bauen Sie im Kopf des Kunden Assoziationen auf, die Ihnen zum Klick und zum Kauf bewegen. Locken Sie mit einem super Angebot, einem Gutschein oder einem Einsteiger Rabatt. Auf diese Weise steigern Sie das Interesse und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass sie schon bald sehr viele Strümpfe an neue glückliche Kunden verschicken dürfen.

Zusammenfassung: Google Ads für Onlineshops

Onlineshop sollten auf jeden Fall den Anzeigenteil von Google Ads für sich nutzen. Im besten Fall erscheinen ihre Produkte dann ganz oben über den organischen Suchergebnissen im Display Netzwerk prominent und noch mehr Nutzer werden darauf aufmerksam. Kombinieren Sie einen treffenden Anzeigen Text und Titel, der die wesentlichen Suchbegriffe mit aufgreift mit hochwertigen Produktbildern und setzen Sie in jedem Fall auf Qualität und Einzigartigkeit. Nutzen Sie auch die Möglichkeit, ihre Produkte über Google Shopping mit anzubieten. Schöpfen Sie die Service ist der Suchmaschine Fall in South, um ihren Einfluss Kreis nachhaltig zu erhöhen. Auf Dauer wird sich dies in steigenden Anfragen, Verkäufen und umsetzen bemerkbar machen.