Startseite » Google Ads für Rechtsanwälte

Google Ads für Rechtsanwälte

  • 7 min read
Google Ads für Rechtsanwälte

Das heutige online Marketing ist unmittelbar mit Google Ads verbunden. Das frühere Google Edwards ist auch für Rechtsanwälte und Steuerberater interessant. Es bietet eine effiziente Möglichkeit, und effektive Mandatsanfragen zu umgehen und die eigene Zielgruppe in der Region zu erhöhen. Wer die Werbeanzeigen über Google exakt auf seine Zielgruppe abgestimmt, kann Google Ads effektiv nutzen und nachhaltig davon profitieren.

Wie funktioniert Google Ads für Rechtsanwälte?

Zunächst einmal können Sie sich kostenlos ein Google Ads Konto einrichten. Hier hinterlegen Sie die richtigen Schlagworte oder Suchwörter, zu denen Sie mit Ihrer Werbeanzeige ranken wollen. Diese Key Words sollten ihren Mandanten direkt ansprechen und bedürfen einer gründlichen Analyse. Es ist keine gute Idee, freiwillig ein paar Schlagworte auszuwählen und diese mit den Anzeigen zu verbinden. Grundsätzlich können Sie die Werbeanzeigen über Ihr Google Ads Konto hinterlegen und auf die Keywords abgestimmt schreiben.

Wie Rechtsanwälte erfolgreiche Google Ads Anzeigen erstellen?

Im nächsten Schritt legen Sie ein bestimmtes Gebiet fest, in dem die Anzeigen für die Nutzer erscheinen sollen. Google analysiert die Herkunft, das Land, das Bundesland oder die Stadt der Nutzer, die die Suchmaschine verwenden. Ausgehend davon kann es gezielt und passen zu den Interessen und den Herkunftsgebieten die Anzeigen ausspielen. Zum Beispiel ein Nutzer aus der Region folgenden Suchbegriff ein: Rechtsanwalt in meiner Nähe oder Rechtsanwalt. Können Sie davon ausgehen, dass sie in den Werbeanzeigen erscheinen, wenn Sie diese Region angegeben haben.

Passt dann auch der Anzeigentext Versuch Anfrage, steigt die Wahrscheinlichkeit dass der Nutzer auf diese Anzeige kriegt und die Kanzlei kontaktiert. Es lohnt sich auf jeden Fall die Webseite so professionell wie möglich zu gestalten und schon digital ein erstes Beratungsangebot zu geben. Bieten Sie also einem Nutzer vielfältige Möglichkeiten, mit Ihnen in Kontakt zu treten. Es kann zum Beispiel per Telefon, E-Mail, Chat oder per Kontaktformular sein. Versuchen Sie alle Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Wer seine Webseite ansprechend und benutzerfreundlich gestaltet hat und diese Mühe auch in die Google Ads Anzeigen gesetzt hat, kann davon ausgehen, dass die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Kontaktaufnahme steigt. Dieses gewünschte Ergebnis wird in der digitalen Fachsprache als Conversion bezeichnet. Sie können also auch die Anzeigen auf Conversion oder auf Klick einstellen. Nun ist es die Aufgabe der Kanzlei, freundlich und zeitnah auf die Anfrage zu reagieren und im besten Fall einen neuen Mandanten zu gewinnen.

Wie setzen Rechtsanwälte Google Ads effektiver ein?

Leider ist auch in den letzten Monaten und Jahren Google Ads Für Rechtsanwälte und Steuerberater nicht gerade günstig geworden. Zu den eigentlichen Kosten kommt es aber immer erst dann, wenn bereits ein Interessent auf ihre Seite klickt. Die Preise pro Klick können in der Branche je nach Nachfrage und Wettbewerb schnell zwischen fünf und 15 € liegen. Sie sollten also alles daran setzen, um es möglichst wenig Interessenten schon einen erfolgreichen Mandanten zu generieren. Ansonsten geben Sie sehr viel Geld für Besucher aus, die in wenigen Augenblicken ihre Webseite wieder verlassen, weil sie nicht das gefunden haben, was sie sich vorgestellt haben.

Für Rechtsanwälte und Steuerberater ist es bei Google Ads empfehlenswert auf der so genannte Gieskannenprinzip zu setzen. Das passiert immer dann, wenn sie den Suchbegriff besonders allgemein auswählen wie zum Beispiel Anwalt Arbeitsrecht oder Anwalt Steuerrecht. Mit diesen so genannten Short head Keywords gehen Sie in die Konkurrenz mit sehr vielen anderen Anwälten und Kanzleien.

So finden Sie die passenden Keywords für die Google Ads Anzeigen

Empfehlenswerter wäre es doch, genau die Suchbegriffe auszuwählen, die ein Problem von einem Mandanten aufgreifen, dass sie lösen können. Scheiden lassen Rechtsanwalt oder Forderung widersprechen Anwalt, sind mögliche Longtail Keywoeds. Gemeint sind damit die Suchbegriffe, die zumeist einen geringeren Wettbewerb haben und erfolgsversprechend der Aussichten mitbringen. Frittieren von dem systematischen Vorgehen doppelt, denn die so genannten Longtail Keywords bin zumeist einen äußerst günstigeren Klickpreis als die oben genannten power Keywords. Zudem spülen diese Suchbegriffe Ihnen genau die Mandanten auf die Webseite und im besten Fall in die Kanzlei, wenn bereits ein akuter Beratungsbedarf besteht. Das Prinzip bei Google ist ganz einfach. Können Sie ein Problem am besten und schnellsten für eine Nutzer lösen, wird er wahrscheinlich mit ihnen ins Geschäft kommen. Da auch zukünftig immer mehr User im Netz und speziell bei Google Nachhilfe suchen, steigt auch hier das Potenzial Google Ads Anzeigen. Bedenken Sie in diesem Zusammenhang, dass die wenigsten Mandanten wirklich fachliches oder tiefergehendes Wissen haben. Sie sollten demnach die Anzeige so gestalten, dass sie leicht verständlich ist.

Probleme lösen und neue Mandaten gewinnen

Durch die Festlegung der Problematik und der Lösungsansätze können Sie eigentlich ganz genau skizzieren, welche Mandaten sie sich für ihre Kanzlei als Rechtsanwalt wünschen. Das macht er so einen unterschied ob sie sich auf das Scheidungsrecht oder auf das Steuerrecht sowie auf Kündigungsschutzklagen spezialisiert haben. Sie können mit der Problemlöser Strategie ganz genau ihre Expertise in Szene setzen.

Der Steuerberater gilt es genauso wie für die Agentur, die sie mit den Google Ads Anzeigen beauftragen. Ohne Fachkompetenz in ihrem Gebiet können Sie eigentlich keine Anzeigen erstellen, die die effizientesten Keywords verwenden. Im Umkehrschluss bedeutet das, eine SEO Agentur, die sich im Bereich der Rechtsanwälte und Steuerberater eigentlich nicht auskennt, kann sich weniger gut um die Anzeigen bei Google kümmern wie eine andere SEO Agentur, die einen speziellen Fachbereich hat und geschulte Mitarbeiter, die genau wissen, was die Anforderungen in diesem Sektor sind. So können Sie gemeinsam herausstellen, wie ihre Wunsch Kandidat beziehungsweise Mandat aussieht und die Ziele erreichen, die sie sich gesetzt haben.

Optimierte Google Ads Anzeigen und Webseiten

Deine Anzeige nicht gut formuliert und einfach lieblos da hin geschrieben, wird sie nicht funktionieren. Auch wenn sie als Werbetreibende an Google Geld zahlen müssen Sie nochmals in funktionierende und effektive Anzeigen investieren. Das ist zumeist einer der häufigsten Fehler der Rechtsanwälte, die sich mit dem Gedanken tragen über Google Werbung zu schalten. Denken wir einfach mal die fachliche Ausrichtung, macht es doch einen unterschie, ob sie als Anwalt für Familienrecht oder als Anwalt für Steuerrecht im Netz erscheinen wollen. Die Unterschiede sind erheblich.

Natürlich sollte die eigene Webseite die Ansprüche erfüllen, die sie mit der Werbeanzeige über Google aufbauen. Geben Sie dem Kunden und dem zukünftigen Mandanten ausreichend Informationen und ein komprimiertes Kontaktangebot. Andernfalls hilft die beste Werbeanzeige nichts, wenn sie auf einer Webseite mit Platzhalter Texten, nichts aussagenden Begrüßungstexten und fehlerhaften E-Mails und Kontaktformularen führt. Schalten Sie zum Beispiel eine Google Ads Anzeige zur Kampagne als Scheidungsanwalt, sollte sich der Nutzer auf der Zielseite nicht erst einmal durch über 20 verschiedene Fachgebiete suchen, bis ans Ziel kommen. Am besten erstellen Sie eine spezielle Landingpage oder Unterseite, die genau auf das sucht Verhalten und die Bedürfnisse der Nutzer reagiert, die über diese Werbeanzeige auf ihre Webseite kommen. Andernfalls verursachen Sie nur unnötige Kosten, aus denen sie nicht profitieren.

Zusammenfassung: Macht Google Ads für Rechtsanwälte Sinn?

Auch wenn Google Ads Für Steuerberater und Rechtsanwälte nicht gerade günstiger geworden ist, können Sie einiges über die Werbeanzeigen im Netz erreichen. Sie sollten bei den hohen Clickpreisen die Anzeigen Texte und die Ausrichtung auf die Zielgruppe noch effizienter und gezielter gestalten. Lassen Sie darin juristisches und steuerliches Fachwissen ebenso einfließen wie insights der Suchmaschinenwerbung. Sie machen damit die Klickpreise nicht günstiger, können aber die Nutzer gezielt auf Ihre Webseite Steuern, die dann höchstwahrscheinlich zum Mandanten werden. Nutzen Sie bei dieser Gelegenheit die Longtail Keyboards und befassen Sie sich mit den Problemen, mit dem ihre Mandanten zu Ihnen als Rechtsanwalt kommen. Was ist ihr Spezialgebiet und in welchem Fachgebiet sind Sie eigentlich der beste Rechtsanwalt in der Region? Das sollten Sie zu ihrem stecken fährt machen, was auch die Google Ads Werbeanzeigen anbelangt. Mit einer systematisch aufgebaut und ansprechenden Webseite und durchdachten Werbeanzeigen, die genau die Suchbegriffe aufnehmen, die ihre zukünftige Mandantin eingeben, können Sie auch ohne ein extrem hohes Budget nachhaltige Erfolge mit den Werbeanzeigen bei Google feiern.