Grundlagen der Pinterest Werbung

Die Anzeige auf Pinterest bieten allen Nutzern und Werbepartnern ab sofort einen deutlichen Merhwert. So erscheint eine Anzeige, wenn sie zur Suche oder den persönlichen Interessen eines Nutzers passt. Das macht die Werbung so effektiv. Innerhalb des Auktionssystems landen die verfügbaren Anzeigen-Impressionen auf den besten Plätzen, mit einer optimalen Zielgruppenrelevanz und einer hohen Wahrscheinlichkeit, zur gewünschten Aktion zu führen. 

Was kostet Pinterest Werbung?

Pinterest Grundlagen
Sie geben Ihr Gebot ab und definieren damit, die Summe die Sie in eine Aktion investieren. So sollten Sie nur das Nötigste bezahlen, um die nächstbessere Anzeige knapp zu überbieten. Im besten Fall zahlen Sie weniger als ihr tatsächliches Gebot. Beschränken Sie sich auf zu niedrige Gebote, können die Anzeigen seltener ausgespielt werden. Von daher sollten Sie in einem ersten Schritt, die Entscheidung für das passende Mindestgebot fällen. Pinterest erkennt an der Höhe des Gebots und weiß, was Sie bereit sind, für die Impressionen oder die Klicks zu bezahlen. Durch die Freischaltung der Pinterest Werbung wird aus einem gewöhnlichen Klick ein Promoted Klick. Im besten Fall entspricht Ihr Gebot den persönlichen Erwartungen an eine Werbeanzeige. So ist jede Kampagne mit einem Mindestgebot verbunden. Die Preise unterscheiden sich je nach Land in ihrer Untergrenze. So ist die Wahl des Ziellandes und der Kampagne bedeutend für die Untergrenze, die Sie für die Ausspielung der Anzeigen bezahlen. Alle Klickpreise werden in US-Dollar konvertiert. Die jeweilige Umrechnung bestimmt der gültige Wechselkurs.

Die aktuellen Werbepreise für Pinterest in Deutschland

Je nach Bietmodell gibt es unterschiedliche Mindestgebote. Für Pinterest Werbung in Deutschland bzw. in der Eurozone gelten fünf Cent bei den Cost per Clicks und bei den Costs per Action. Darüber hinaus sind Video CPMs die so genannten Werbevideos in der Standardbreite ab 3 Euro in der Untergrenze verfügbar ebenso wie die Werbevideos in der Maxibreite für 4,50 Euro.

Die Kampagnenstruktur der Werbeanzeigen verstehen

Verwenden Sie für die Werbung auf Pinterest bestimmte Suchwörter entscheiden Sie sich für die Keyword-Ebene. Demnach optimieren wir Ihre Kampagnen auf Basis der Suchwörter in ihrer Leistung. Im direkten Vergleich dazu können Sie je nach Standard die Gebote für die Anzeigengruppen abgeben.  Jede Kampagne besteht aus drei verschiedenen Ebenen:
  1. Kampagne
  2. Promoted Pin
  3. Anzeigengruppe
Die Kampagnen beinhalten die Anzeigengruppe und diese wiederum die Promoted Pins. Wir bewegen uns in den Kampagnen auf der höchsten Ebene der Hierarchie. Diese sind mit einem Kampagnen Ziel verbunden. Pro Kampagne müssen Sie sich für mindestens eine Anzeigengruppe entscheiden. Unter den Anzeigengruppen wählen Sie, wo die Anzeige überhaupt erscheinen soll. In diesem Bereich können Sie auch die Laufzeit, die Ziele (Trageting) festlegen ebenso wie Ihr Budget und Gebot. Darüber hinaus ist es möglich, spezielle Zielgruppen, Produktlinien und Regionen anzusprechen und damit die Kampagne individuell auszurichten. Dieser Bereich macht es später einfacher, ihre Strategien auf Erfolg zu testen und die Leistung zu messen. Die Promoted Pins sind die eigentlichen Anzeigen. Sie bilden den wesentlichen Bestandteil einer Anzeigengruppe und gehören zu einer eindeutigen URL mit entsprechendem Bildmaterial. Ohne weiteres haben Sie die Chance, eine Vielzahl unterschiedlicher Promoted Pins zu erstellen und diese einer einzigen Anzeigengruppe zuzuordnen, um herauszufinden, welche der Pins am erfolgreichsten sind.

Wie richte ich eine Kampagne ein?

In einem ersten Schritt erstellen Sie eine Kampagne, indem Sie auf das + Symbol in der Suchleiste klicken und den Tab „Anzeige erstellen“ auswählen. Das Kampagnenziel sollte zu den geschäftlichen Zielen passen. Erstellen Sie eine erste Kampagne bei Pinterest, sollten Sie in der unteren Schaltfläche „Neu erstellen“ auswählen. Im nächsten Schritt legen Sie das Ausgaben-Limit fest, was Ihrem Maximalbetrag gleichkommt. Indem Sie auf „Fortfahren“ klicken, haben Sie Ihre Kampagne erstellt und können die Anzeigengruppen einrichten. Sie sollten auf keinen Fall vergessen, die Kampagnen zu speichern. Andernfalls gehen die Informationen verloren. Darüber hinaus ist es möglich, zu unterschiedlichen Zeitpunkten immer wieder an der Anzeigengruppe weiterzuarbeiten. In diesem Bereich legen Sie optional die Laufzeit oder das Tageslimit fest.

Was sind die Kampagnenziele?

Im Prinzip legt ein Kampagnenziel fest, wie hoch Ihre Gebote innerhalb der Anzeigenredaktion ausfallen und welche Formate Sie überhaupt bewerben wollen. Hierbei stehen die folgenden Optionen zur Auswahl:
  • Awareness steigern: Hierbei besteht das Hauptziel darin, die Bekanntheit von Produkten und Marken zu erweitern. Dafür legen Sie Maximal-Gebote für die CPMs fest und können einen Maximalbetrag definieren. Dieser berechnet sich pro 1.000 Impressionen. Wer ganzjährig oder dauerhaft Anzeigen schaltet oder neues Bildmaterial testen möchte, sollte diese Kampagnenziele auswählen.
  • Traffic und App-Installationen: Bei diesem Ziel sollen möglichst viele Leads und Downloads generiert werden ebenso wie eine fühlbare Traffic-Steigerung. Im Gegensatz zum oberen Ziel legen Sie Ihren CPC fest. Bei den Apps können Sie die Besucherzahl auf der Downloadseite verbessern. Wollen Sie die Installationen anstelle des Traffics erhöhen, macht es Sinn, die CPC-Angebote dynamisch zu optimieren.

Wie kann ich meine Platzierung verbessern?

Die Platzierung entscheidet über den Erfolg der Promoted Pins. Standard gemäß spielt Pinterest Ihre Anzeigen überall dort aus, wo Sie die passenden Nutzer erreichen. Sie haben zudem die Option, die Platzierungen auszuwählen und die Anzeigen hinsichtlich des Nutzerverhaltens auszurichten. Dafür wählen Sie „Durchsuchen“ direkt über den Pins – diese Schaltfläche sehen Sie, wenn Sie auf dem Homefeed unterwegs sind. Sie können zudem mehrere Anzeigengruppen und Kampagnen verwenden, um für eine möglichst effektive Platzierung zu sorgen. Die Experten selbst empfehlen den Einsteigern, zunächst alle Platzierungen offen zu halten und erst später Spezifizierungen vorzunehmen, um die eigenen Chancen auszubauen. Haben Sie über den Ads Manager die Anzeigengruppe und Kampagne erstellt, können Sie im Nachhinein den zu bewerbenden Pin auswählen. Es handelt sich um die Anzeigen, die deine Zielgruppe sieht. Erstellen Sie entweder einen neuen Pin oder machen Sie zu einem zuvor gespeicherten Pin einen Promoted Pin. Schritt für Schritt: Bewerben Sie Ihre gemerkten Pins Klicken Sie auf die Schaltfläche: „Füg Pins zu deiner Anzeigengruppe hinzu“. In diesem Bereich können Sie den Pin auswählen, den Sie hinzufügen wollen. Scrollen Sie durch den Tab „Alle Pins“, so erscheinen alle Ihre Pins, die nach Aktualität geordnet sind. Alternativ wechseln Sie zum Tab „Pinnwände“. Im Prinzip müssen Sie nichts weiter machen, als auf die Suchleiste zu klicken, um den gewünschten Pin zu suchen. Anschließend entfernen Sie die Beschreibung und den Namen aus der Anzeigengruppe oder bearbeiten den Titel. Dafür steht die Schaltfläche „Aus Anzeigengruppe entfernen“ zur Verfügung. Den Abschluss bildet die Bestätigung der Starttaste.

Wie erstelle ich einen Pin, um ihn zu bewerben?

Auf der Seite – Füg Pins zu deiner Anzeigengruppe hinzu – sehen Sie die Schaltfläche „Pin erstellen“. Klicken Sie auf das + Symbol und fügen Sie das Wunschbild ein. Danach bearbeiten Sie die Beschreibung, den Titel und die Ziel-URL. Wählen Sie eine der Pinnwände, zu der Sie den Pin zuordnen möchten und klicken Sie anschließend auf den Pin, bevor Sie die Anzeige zur Überprüfung weitergeben. Je nachdem wie Sie Ihre Anzeigen planen und optimieren, können Sie eine bestimmte Anzahl an Pins zur Anzeigengruppe hinzufügen. Entscheiden Sie sich für mehrere Pins innerhalb einer Anzeigengruppe, erscheint in der Optimierung der Pin mit der besten Leistung ganz oben. Erst über die Auswahl eines einzelnen Pins können Sie seine Leistung prüfen und optimieren.

Welche Voraussetzungen müssen die Pins erfüllen, um beworben zu werden?

Sie müssen die Pins im eigenen Profil speichern und dürfen sie nicht auf einer geheimen Pinnwand platzieren. Die geheime Pinnwand ist eine Zusatzfunktion, zunächst ein Board zu erstellen, dass nur Sie sehen. Der Pin benötigt eine echte Ziel-URL. Dieser Link und die Beschreibung dürfen nicht mit einem Linkverkürzer versehen sein. In diesem Fall funktioniert die Weiterleitung auf Ihre Webseite nicht. Auch Videos und GIFs ausgehend von Drittanbietern sind nicht erlaubt. Grundlage für die Zulassung der Anzeigen bilden die Standards von Pinterest.

Wie kann ich die Anzeigen stoppen?

Im Ads Manager gehen Sie keine monate- oder jahrelange Bindung ein. Weitere Kosten können Sie einfach über das Stoppen der Anzeigen verhindern. Pinterest versteht darunter das Pausieren der Anzeigengruppen und Promoted Pins.
  1. Neben der Suchleiste klicken Sie auf Anzeigen und Öffnen die Übersicht.
  2. Neben dem Kampagnentyp erscheint die Schaltfläche „Alle Anzeigen“.
  3. Sie klicken auf die Anzeigengruppe, Kampagne oder den Pin, denen Sie weiter bearbeiten möchten.
  4. Hier erscheint ein Ein- und Ausschalter, den Sie auf Aus
Führen Sie mehrere Anzeigengruppen innerhalb einer Kampagne gleichzeitig durch und möchten nur eine Anzeigengruppe pausieren? Dann sollten Sie bedenken, dass alle Promoted Pins innerhalb der Gruppe nicht mehr angezeigt werden. Andere Gruppen sind davon nicht betroffen. Das bedeutet: Halten Sie eine ganze Kampagne an, pausieren alle enthaltenen Anzeigengruppen. Gern beraten wir Sie von CeramexMedia individuell zu den passenden Anzeigenformaten und stellen Ihnen eine maßgeschneiderte Kampagne zusammen, die auf lange Sicht mehr Besucher und wertvolle Nutzer auf Ihre Webseite bringt.
Andreas Kirchner - Geschäftsführer und Inhaber

Andreas Kirchner - Geschäftsführer und Inhaber

Onlinemarketing ist meine Leidenschaft.
Bereit seit 2003 beschäftige ich mich mit den Themen
Webseite Vermarktung, Webdesign Google AdWords & den Themen Werbung im Internet.

Ihre Nachricht an uns:

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail. In einem persönlichen Gespräch erörtern wir gemeinsam mit Ihnen die Möglichkeiten die wir Ihnen mit unseren Potenzialen im Bereich OnPage SEO weiterhelfen können! Zögern Sie nicht und nehmen mit uns Kontakt auf.

Ceramex Media GmbH
Bruchwiesen 10
21217 Seevetal
Geschäftsführer: Andreas Kirchner

Ihre Onlinemarketing Agentur aus dem Süden Hamburgs

Ceramex Media GmbH

Ihr Onlinemarketing Partner aus dem Süden Hamburgs mit langjähriger Erfahrung in der Vermarktung von Webseiten und dem Vertrieb von Produkte im Internet.
Wir erreichen Ihre Zielgruppe. Wo auch immer sie stecken mag.
Lassen Sie sich gerne von uns beraten. Wir freuen uns Sie und Ihre Produkte und Dienstleistungen kennen zulernen.