Startseite » User-Experience (UX)

User-Experience (UX)

  • 2 min read
User-Experience (UX)

Die User-Experience (UX) sich mit der Nutzer Erfahrung übersetzen. Nach den Vorgaben der DIN ISO 9241 werden sie auch als Benutzererlebnis beschrieben. Gemeint sind damit die verschiedenen Aspekte, die mit dem Erlebnis und dem Eindruck der Nutzer von einer Webseite, einem Dienst oder einem Produkt zu tun haben. Gerade bei der Entwicklung von Produkten und Service spielt vor allen Dingen die User experience eine alles entscheidende Rolle. Nehmen wir uns einmal eine Webseite vor. Wenn ein Nutzer über einen Link oder über die suchmaschine auf einer Webseite landet, die ein dringendes Problem löst oder ihm genau diese Informationen liefert, nachdem er gesucht hat, ist er womöglich äußerst zufrieden. Diese User experience ist eines der wichtigsten Kriterien und Faktoren, die den Google Algorithmus ausmachen und zu einem entsprechenden Ranking in den Suchergebnissen führen.

Wie kommt es zu der User Experience?

Die User Experience ist also das Ergebnis vieler verschiedener Faktoren. Die Auswahl der Grafiken und zusätzlichen medialen Angebote, wie Bilder, Tabellen, Infoboxen und Videos können sich ebenso maßgeblich auf die Benutzerfreundlichkeit auswirken wie die Texte, der Mehrwert, die Navigation, der Aufbau der gesamten Seite und die Lade Geschwindigkeit. Tatsächlich kann es sein, dass durch die Veränderung eines einzelnen Wertes die gesamte User Experience leidet. Wenn Sie zum Beispiel Sinn Content, den na so genannten dünnen Content oder qualitativ minderwertige Inhalte auf der Webseite veröffentlichen, werden diese womöglich nicht das Interesse der Leser und Besucher treffen. Das Ergebnis ist eine hohe Absprungrate und eine negative User experience. Für Google sind das wiederum negative Signale, die zu einer Abstrafung und einer schlechten Position in den Suchmaschinen führen.

Wie wichtig ist die User-Experience?

Es ist also das erklärte Ziel an der Nutzererfahrung oder an den Erlebnissen der Nutzer zu arbeiten, um den Erfolg der Webseite zu verbessern. Dies gehört zu den nachhaltigen Strategien der Suchmaschinenoptimierung. Mithilfe praktische Tools im Internet finden Sie heraus, wo sich die Stellschrauben ihres Portals oder Onlineshops befinden. Arbeiten Sie mit einem starken Server und schnelle Ladezeiten. Veröffentlichen Sie ausschließlich einzigartige Texte, die wiederum die wichtigsten Suchbegriffe beinhalten und die Fragen der Nutzer beantworten. Sie sollten das gleiche Ziel mit der Webseite verbinden, wie es Google mit der eigenen Suchmaschine macht: die Erwartungen der Nutzer so gut wie es geht erfunden. Denn nur so werden sie auf Dauer für eine positive User Experience besorgen und Stück für Stück in den Rankings nach oben klettern.