Startseite » UTF-8

UTF-8

  • 3 min read
UTF-8

UTF-8 ist eine Abkürzung für das 8-Bit UCS Transformation Format. Heute gehört UTF-8 zu den geläufigsten Unicode-Formaten, die weltweit anerkannt sind. Es wird eingesetzt, um Text Daten zu speichern und zu übertragen. Außerdem hat UTF-8 die ANSI- und die ASCII-Zeichensätze abgelöst. Es konnte sich mit zunehmender Zeit als neuer Standort für die HTML Dateien durchsetzen. Heute besitzt es eine zentrale Bedeutung innerhalb der Zeichencodierung. Ins Deutsche lässt sich das Format UTF-8 als universelles 8-Bit-Zeichensatz-Umwandlung-Format übersetzen.

Die Entwicklung der Codierung in der Computertechnologie

Die Buchstaben und Zeichen müssen für die Computer in Bits und Bytes codiert werden, damit sie in Texte verarbeitet werden können. Innerhalb dieser Codierung haben sich unterschiedliche Standards festgesetzt. Gemeint sind die akzeptierten Bitfolgen, die wiederum bestimmten Zeichen entsprechen. Anfänglich arbeitete die Technik des Computers ausschließlich auf Englisch, weshalb der ASCII-Zeichensatz der erklärte Standort war. Nicht zuletzt durch die Verwendung der letzten sieben Bits eines 8-Bit-Bytes konnte dieser Standard 28 verschiedene Zeichen wiedergeben. Nun sollten auch andersartige Texte mit der Verarbeitung keine Probleme haben, weshalb sich aus dem ASCII-Zeichensatz der ANSI-Satz entwickelte. In diesem Fall wurde der gesamte 8-Bit-Byte verwendet, wodurch wiederum eine Kodierung mit 256 Zeichen möglich war. Dadurch konnten viele verschiedene Sprachen und unterschiedliche Alphabete verarbeitet werden. Gleichzeitig entstanden dadurch ANSI-Zeichensätze, die untereinander nicht mehr kompatibel waren.

Das sind die Stärken der UTF 8 Formate

Der Bedarf nach einer einheitlichen Kodierung, die weltweit funktioniert wurde im Laufe der Zeit mit der Globalisierung der Computertechnologie immer größer. Aus diesem Grund kam im Jahr 1991 eine 16 Bit Version heraus, mit der über 1 Millionen verschiedene Zeichen möglich waren. Mit diesem enorm großen Vorrat an Zeichen und zusätzlichen Symbolen lassen sich alle Sprachen der Welt verarbeiten. Nicht zuletzt um den Verbrauch an Speicherkapazitäten zu verbessern, haben sich parallel dazu in den letzten Jahren variable Kodierungen und Formate durchgesetzt. Besonders häufige Zeichen werden in weniger seltenen Zeichen App gespeichert. Dementsprechend sind in den UTF-8 Format die am häufigsten verwendeten Zeichen in nur einem einzigen Byte enthalten. 

Den besten Kompromiss aus Geschwindigkeit und Speicherbedarf bildet immer noch der UTF-16, dennoch hat sich UTF acht als Alternative durchsetzen können, da es mit dem ASCII-Format kompatibel ist. E-Mails und Webseiten werden in den bekannten Zeichensätzen abgespeichert. Darin enthalten sind unter anderem Metadaten, in ihnen ist die verwendete Codierung enthalten. Ein Empfänger Programm weiß mithilfe dieser Kodierung immer, wie die Inhalte decodiert werden. Nicht alle Programme sind in der Lage, diese Codierung zu vollziehen. Aus diesem Grund sollten Sie immer auf UTF-8 zurückgreifen, denn dies gilt als universeller Standard.