Startseite » Verweildauer

Verweildauer

  • 2 min read
Verweildauer

Verweildauer beschreibt die Zeit, die sich ein Nutzer oder Lisa auf einer der Webseiten oder Unterseiten aufhält. Sie können die Verweildauer mit praktische Tools wie zum Beispiel Google Analytics abrufen. Hier werden aber nur Durchschnittswerte präsentiert. Neben der Verweildauer gehören die Absprungrate zu den wesentlichen Kriterien, die Bewertungen der eigentlichen Qualität der Webseiten zu lassen. Die Deutung der Verweildauer ist ganz einfach, wenn ein Nutzer besonders lange auf seiner Seite bleibt, interessiert er sich für den Inhalt. Im Gegenzug die Verweildauer sinkt, sollten Sie die Ursache unbedingt auf den Grund gehen. Eine zu geringe Verweildauer mindert die Qualität einer Webseite und wirkt sich nachhaltig negativ auf das Ranking aus.

Wie wirkt sich die Verweildauer auf das Ranking aus?

Das kann zum Beispiel sein, dass die Inhalte nicht zu den Erwartungen der Zielgruppe passen. Sind sie falsch gewählt und führen Sie an den Interessen der Leser vorbei, werden diese enttäuscht die Seite schnell wieder verlassen. Ein anderer Fall ist eine schlecht strukturierte oder eine unübersichtliche Seite. Wenn sich ein Nutzer bereits auf einer Unterseite oder auf einer Startseite nicht zurecht findet, wird er schnell aufgeben und zur Konkurrenz weiter ziehen. Mit einer höheren Vorwahl steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie das Interesse ihrer Zielgruppe getroffen haben. Ein Kriterium für eine gute Position in den Suchergebnissen ist also die Dauer des Aufenthalts ihrer Besucher. Pauschale Richtwerte sind hier aber auch nicht angemessen. Schließlich wirken sich die Inhalte und ihre Art auf die Verweildauer aus. Je nach Branche wird sie unterschiedlich bewertet. 

Wie analysieren Sie die Verweildauer richtig?

Bei informativen Webseiten ist die Verweildauer deutlich höher wie zum Beispiel auf Webseiten von Unternehmen, Restaurants oder Handwerksbetrieben. Hier wird der Nutzer der Seite einen Besuch abstatten, einen Tisch reservieren, eine E-Mail schreiben oder Eine Telefonnummer abrufen. Er ist mit dem Angebot zufrieden, bleibt aber dennoch nicht länger auf einer Seite. Sie sollten also entsprechend der Branche die Verweildauer richtig analysieren. Grundsätzlich hat aber jeder die Möglichkeit, unabhängig von der Branche und dem Unternehmen für eine höhere Verweildauer zu sorgen. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn sie auf eine Unternehmensseite einen Blog integrieren. Mithilfe von informativen Beiträgen Können Sie ihre Leser mit einem hohen Mehrwert versorgen und dadurch auch länger auf der Seite halten. Denken Sie also über effektive und nützliche Zusatzangebote nach. Sie könnten sich nachhaltig für ihr eigenes Unternehmen und ihre Webseite lohnen.